Die 3 häufigsten Fehler bei Facebook Ads

Die Gestaltung von Facebook Ads ist kein Hexenwerk und mit ein bisschen Übung brauchen Sie nicht für jede Anzeige eine Agentur einschalten, um Ihre Anzeige zu aktualisieren. Allerdings gibt es 3 Fehler, die regelmäßig gemacht werden und damit die Wirksamkeit einer Anzeigen Kampagne reduzieren und die Kosten unnötig in die Höhe treiben. Für alle, die Ihre Ads selbst gestalten und aktualisieren wollen, erkläre ich in diesem Artikel, wie Sie folgende 3 Fehler vermeiden können:

  • Die Zielgruppe ist zu groß
  • Die Werbung passt nicht zur Zielgruppe
  • Die Anzeige hält nicht, was sie verspricht

 

facebook ads mit segelboot

 

Die Zielgruppe für die Facebook Ads

Facebook Ads werden häufig mit der Gießkanne verteilt. Gerade wenn man anfängt eine Facebook Kampagne zu gestalten, ist die Versuchung groß, möglichst viele Nutzer mit den Anzeigen zu erreichen. Dabei bedeutet eine große Reichweite aber auch, dass die Kosten für die Facebook Werbeanzeige in die Höhe schießen. Dabei liegt gerade bei Werbung in sozialen Netzwerken der Kostenvorteil gegenüber klassischer Anzeigenwerbung darin, dass die Zielgruppe sehr genau festgelegt werden kann. Was nützt es, alle Haushalte im Landkreis mit der Anzeige zu beglücken, wenn Ihre Zielgruppe nur Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren sind, die gerade ein Kind bekommen haben?

Die Konzentration auf diejenigen Facebook Nutzer, die mit hoher Wahrscheinlichkeit bei Ihnen kaufen oder essen würden, hilft Ihnen dabei, die Ziele Ihrer Kampagne schneller oder kostengünstiger zu erreichen. Vermeiden Sie Streuverluste und erhöhen Sie Ihre Conversion Rate durch konsequente Beschränkung Ihrer Zielgruppe!

 

Die richtige Anzeige

facebook ads mit Katze

Facebook Ads werden bei der Platzierung in der Timeline immer unterschwellig wahrgenommen, ob Sie es nun wollen oder nicht. Die Wahrnehmung alleine kann durchaus auch das Ziel einer Anzeige sein, aber wenn Sie eine Reaktion Ihrer potentiellen Kunden erreichen wollen, muss die Anzeige etwas auslösen, sie muss resonieren. Das passiert immer dann, wenn das Bild oder der Text beim Nutzer etwas auslöst, was ihn bewegt.

Aus diesem Grund werden in der Werbung immer die gleichen Stereotypen verwendet, z.B. Kinder, Tiere, attraktive Frauen oder muskulöse Männer. Die Bilder wenden sich an die Wünsche und Sehnsüchte, die jeder von uns in sich trägt. Wenn Ihnen das Bild oder der Text nichts sagt, werden Sie wahrscheinlich nicht auf die Anzeige klicken, sondern einfach weiter scrollen.

Fragen Sie sich auch gerade, was das Katzenfoto hier soll?

In der Facebook Timeline konkurriert Ihre Anzeige mit den neuesten Posts der Freunde des Nutzers. Die Bilder und Überschriften müssen plakativ sein und die Aufmerksamkeit festhalten. Auch wenn es Ihnen albern vorkommt, „Bauch weg in 10 Tagen“ erzeugt mehr Aufmerksamkeit als „Durch gesunde Ernährung reduzieren Sie Ihren Bauchumfang“. Aber natürlich müssen Sprache und Tonalität zur Zielgruppe und zum Produkt passen, sonst erreichen sie Ablehnung statt Zustimmung.

Und ein edles Produkt braucht ein edles Bild. Die Bilder müssen sofort die Gefühle und Bedürfnisse ansprechen. Ein Traumstrand mit Palmen für das Reisebüro, der schöne Teller für das Restaurant oder die leckere Torte für das Café – alles folgt einem Ziel:

Aufmerksamkeit erzeugen durch Wecken von Sehnsüchten und Bedürfnissen.

 

Die Erwartung erfüllen

Wenn Ihre Facebook Ad die Aufmerksamkeit des Lesers gewonnen hat und er drauf klickt, hat er eine bestimmte Erwartungshaltung. Er möchte mehr über das Thema erfahren, tiefer einsteigen, seine Wünsche und Sehnsüchte befriedigen. Also muss der Klick auf die Anzeige ihn in eine Welt bringen, die ihn mitnimmt auf den Weg zur Erfüllung seiner Erwartungen. Sie haben den Leser abgeholt und begleiten ihn auf seinem Weg zu einem zufriedenen Kunden.

 

facebook ads mit traumstrand

 

In der Praxis wird aber immer wieder der Fehler gemacht, den Leser abzuholen und ihn dann alleine zu lassen. Der Klick auf die Anzeige führt den Leser auf lediglich auf die Homepage eines Geschäfts. Dort gibt keinen Bezug zur Anzeige und der potentielle Kunde muss sich alleine durch die Menüs der Seite kämpfen bis er das findet, was ihn eigentlich hierhergebracht hat. Das ist genauso, als wenn Sie Ihren Kunden mit der Limousine abholen, ihn dann vor dem Eingang zum Geschäft absetzen und an der Kasse auf ihn warten. Wieviel Umsatz werden sie wohl mit diesem Kunden machen?

Eine Werbeanzeige sollte immer von einer Landing Page begleitet werden. Hier können Sie das Thema Ihrer Anzeige aufgreifen und den Leser mitnehmen auf seiner Reise zur Erfüllung seiner Wünsche, neudeutsch customer experience genannt. Die Landing Page sollte sich auf das beschränken, was sie dem Leser in Ihrer Anzeige versprochen haben. Wenn Sie ihm eine Schwarzwälder Kirschtorte versprochen haben, zeigen sie ihm keinen Butterkuchen. Den verkaufen Sie ihm erst, wenn er die Torte bestellt hat.

Für die Erstellung der Landing Page gibt es zahlreiche Werkzeuge, teils gegen Gebühr, vielfach aber auch umsonst. Gerade wenn Ihre Webseite mit einem Content Management System wie WordPress erstellt wurde, gibt es eine Menge Gratis Plugins, die Ihnen die Arbeit abnehmen. Es ist dabei nicht einmal notwendig, die Landing Page in Ihre Webseite einzubinden. Mit ein bisschen Erfahrung und den nötigen Vorlagen dauert dies nur wenige Minuten, zahlt sich aber sehr schnell durch eine deutlich bessere Conversion Rate aus. Und Ihr Return on Invest steigt mit jedem Kunden, den Sie auf diese Art gewonnen haben.

Ich berate Sie gern bei der Erstellung Ihrer Facebook Ads und der zugehörigen Landing Page. Vereinbaren Sie noch heute Ihren kostenlosen Beratungstermin!

 

Related Posts

Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.